Leitideen


Leitideen der Bergschule Weißenfels


Leitidee: Soziales Lernen


Die Grundschule ist ein Lebens- und Erfahrungsraum, der das Denken und Handeln der Schülerinnen und Schüler wesentlich beeinflusst.
Im täglichen Miteinander bekommen die Kinder Gelegenheit, sich selbst zu entfalten und neue Möglichkeiten des Umgangs miteinander zu erfahren und zu erproben.
Unser Ziel ist es als Schule die Erziehung zu partnerschaftlichem Verhalten ohne rollenstereotype Prägung, das heißt Kinder mit LRS, Rechenschwäche, ADS u.a. lernen im gegenseitigen Miteinander Rücksichtnahme, Verantwortungsbereitschaft, Solidarität, Toleranz und die Bereitschaft Konflikte zu verarbeiten und friedlich zu lösen, durchziehen alle Lerninhalte.

 

Leitidee: Schule als Lernort, Lebens- und Erfahrungsraum


Unsere Schule soll ein Lernort sein, der Geborgenheit und Lebensfreude vermittelt. In einer Atmosphäre der Anerkennung und des Vertrauens ermutigt eigenes Können zur Leistung und fördert diese. In unserer Schule lernen die Kinder entdeckend und begreifen handelnd.
Die Entwicklung zwischenmenschlicher Beziehungen wird durch die Berücksichtigung des psychischen und physischen Wohlbefindens der Lernenden sichergestellt.
Eine hohe Qualität der Gestaltung des Schullebens und der Unterrichtsangebote, die altersgerechte Rhythmisierung des Schulalltages sowie die positive Einstellung aller an Erziehung und Bildung Beteiligten sind wesentliche Aspekte unserer Arbeit.

 

Leitidee: Kumulatives Lernen


Das Lernen in der Grundschule knüpft an Vorerfahrungen und die unmittelbare Lebenswelt an, entwickelt die Leistungs- und Lernfähigkeit weiter und schafft die erforderlichen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten an weiterführenden Schulen. Der Unterricht ist so aufgebaut und wird so durchgeführt,, dass fortschreitendes Lernen ermöglicht wird. Das kumulative Lernen vollzieht sich innerhalb eines jeden Faches, durch abgestimmten Unterricht in verschiedenen Fächern sowie fächerverbindenden Unterrichtsphasen bis zum fächerübergreifenden Unterricht zu komplexen Themen. Aufgaben zur Übung, Wiederholung und Anwendung werden kontinuierlich in den aktuellen Unterricht integriert, um dauerhaftes und flexibel anwendbares Wissen herauszubilden und somit die Grundlagen der Kompetenzentwicklung zu sichern.




Datenschutzerklärung